• Myriam

Wir sagen Hello!

Aktualisiert: 10. Jan.




Atelier de Myri ist seit heute online und wir freuen uns riesig. Wer wir sind? Wir sind Miriam Barth, die hinter Atelier de Myri steht und Sabrina Licskai die in kollaborativer Arbeit mit Miriam die Kollektion Fibres und Wear textile History entworfen hat. Sabrina ist ausgebildete Textildesignerin und lernende Floristin. Miriam ist freischaffende Textildesignerin und hat diesen Sommer ihren Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Das Ziel von Atelier de Myri ist es, langlebige Produkte zu schaffen, die mehr sind als "nur ein Produkt". Sie sind Träger von Geschichten, die über die Textil- und Bekleidungsindustrie aus der Vergangenheit und Gegenwart erzählen. Atelier de Myri ist dadurch einerseits eine Onlineplattform, wo sich jede Person über verschiedene Themen der Textilwelt informieren kann. Andererseits werden Produkte entwickelt, die an diese Themen gebunden sind und somit getragen aber auch weitererzählt werden können. Die Vision ist es, dass durch die Produkte und die Webseite mehr Menschen sich mit der Textil- und Bekleidungsindustrie auseinandersetzen und somit eine höhere Wertschätzung und ein höheres Bewusstsein gegenüber dieser Industrie entsteht.







Wir erzählen Geschichten aus der Vergangenheit und Gegenwart mit Blick in die Zukunft, wo wir etwas verändern wollen.





Unser Ziel ist es, für die Zukunft stets dem Prinzip von Cradle to Cradle zu folgen und kreislauffähige gute Produkte zu entwickeln. Für den Anfang sind wir jedoch noch nicht soweit- der Weg ist das Ziel. Wir wissen natürlich, dass dies jede*r als sein Ziel erklären kann, deshalb ist es uns wichtig, eine möglichst transparente Produktions- und Lieferkette zu teilen. Somit sehen Sie, was wir bisher geschafft haben, was wir Ihnen zusichern können und welche Hürden wir noch überwinden und ausarbeiten müssen. Bisher haben wir einen Grossteil der Arbeitsschritte unserer Produkte selbst ausgeführt, womit wir für den jeweiligen Arbeitsschritt genau sagen können, wo und wie diese produziert wurden. Unsere Foulards wurden beispielsweise von uns von Hand in Basel siebgedruckt und die Socken von Hand gefärbt. Bei der Baumwolle verwenden wir Bio Baumwolle bei der Seide und der Wolle wissen wir, aus welchem Land diese kommt, jedoch besitzen sie kein Siegel. Bei diesen beiden Qualitäten basiert unsere Entscheidung alleine auf dem Vertrauen in unsere Handelspartnerschaft mit unserem Stoffhändler*in. Gerade im Bezug auf die Transparenz, aber auch allem anderen, sind wir dankbar über jede Frage, Anregung oder auch Kritik. Denn nur mit einem gesunden Feedback können wie als Label wachsen und unser Ziel erreichen. Wir hoffen nun, dass Sie einen Eindruck von uns, unseren Werten und unserer Mission erhalten haben und vor allem auch Lust darauf, sich weiter in unserer Webseite zu vertiefen.

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen