top of page
  • Myriam

AdM sagt Hallo!

Aktualisiert: 8. Jan.




Atelier de Myri ist seit heute online und ich freue mich riesig. Wer ich bin? Ich bin Miriam Barth, ausgebildete Produkt- und Textildesignerin, die hinter Atelier de Myri steht. 
Meine Liebe gilt der Farbe und dem Material. Ich interessiere mich für die Art und Weise, wie ein Produkt hergestellt wird. Dies beginnt bei der Inspiration, den Entwürfen und dem Design. Meine Faszination gilt vor allem aber den alten Handwerkskünsten zur Veredelung von Oberflächen sowie der Herstellung von natürlichen Farbstoffen. In meinem Atelier vertiefe ich mich in den textilen Techniken der Färbung und dem Siebdruck. Ich arbeite sowohl mit chemischen wie auch natürlichen Färbe- und Druckmethoden. Für jedes Produkt gelten andere Kriterien, wodurch nicht überall der gleiche Farbstoff- oder Materialeinsatz gleich viel Sinn macht. Aus diesem Grund befasse ich mich mit beiden Farbstoff Gebieten, arbeite jedoch ausschliesslich mit natürlichen Materialträgern. Mein Ziel ist es, langlebige Produkte zu schaffen, die für die individuellen Charakterzüge seiner TrägerInnen stehen.



Wir erzählen Geschichten aus der Vergangenheit und Gegenwart mit Blick in die Zukunft, wo wir etwas verändern wollen.



Für meine Produktion ist es mir wichtig, mit zertifizierten Materialien und lokalen PartnerInnen zu arbeiten. Bisher wird ein Grossteil der Arbeitsschritte meiner Produkte von mir selbst in meinem Atelier ausgeführt. Dadurch kann ich für diese Produktionsschritte genau sagen, wo und wie diese produziert wurden. Es ist mir ein Anliegen, eine möglichst transparente Produktions- und Lieferkette zu teilen. Die siebgedruckten Foulards wurden beispielsweise in einer Kollaboration mit Sabrina Licskai von Hand in Basel gedruckt und die Socken von mir in meinem Atelier gefärbt. Bei der Baumwolle verwende ich bio Baumwolle bei der Seide und der Wolle weiss ich, aus welchem Land diese kommen, jedoch besitzen sie kein Siegel. Bei diesen beiden Qualitäten basiert die Entscheidung alleine auf dem Vertrauen in die Handelspartnerschaft mit meiner StoffhändlerIn. Es ist mir wichtig, nachhaltige und qualitativ hochwertige, gute Produkte zu schaffen, die mit Freude, Bewusstsein und Wertschätzung von meinen KundInnen getragen werden können. Trotz vieler Bemühungen gibt es jedoch stetig Luft nach oben. Der Weg ist das Ziel. Gerade im Bezug auf die Transparenz, aber auch allem anderen, bin ich dankbar über jede Frage, Anregung oder auch Kritik. Denn nur mit einem gesunden Feedback kann ich als Label wachsen und mein Ziel erreichen.


Ich hoffe nun, dass Sie einen Eindruck von mir, meinen Werten und meiner Mission erhalten haben und vor allem auch Lust darauf, sich weiter in meiner Webseite zu vertiefen.

49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das schwarze Gold Polyester gehört zu den synthetischen Fasern, die aus Erdöl produziert werden. Das Polyester (abgekürzt "PES" oder "PET") ist nicht viel mehr als Plastik. Weshalb wir diesen Plast

Weshalb es wichtig ist, sich mit der Baumwollindustrie auseinander zu setzen Die Baumwolle ist eine der am häufigsten genutzten und beliebtesten Fasern in der Textilbranche. Als KonsumentInnen ist es

bottom of page